Comes cordis

Lagotto Romagnolo Zuchtstätte

Alles ist wieder gut

Ab der Geburt unseres M-Wurfes und dem dramatischen Verlauf, vor allem für unsere Hündin Adele, haben sich bei uns vier Wochen lang die Uhren andersherum gedreht.
Nach dem Kaiserschnitt am 03.01., Adeles Zusammenbruch am nächsten Tag, vielen Infusionsgaben, Wasseransammlung im Bauchraum, Bluttransfusion, Ultraschall- und Röntgenuntersuchungen wurde Adele am Montag, 14.01. erneut operiert. Wir mussten das große Narkoserisiko in Kauf nehmen, da Adeles Gesundheitszustand einem ewigen Auf- und Ab unterworfen war. Man musste „reingucken“ um zu sehen woran Adele krankte. Diese erneute, sehr riskante OP, war Adeles Rettung. Denn es zeigte sich, dass sich die Gebärmutternaht, wahrscheinlich sofort nach dem Kaiserschnitt, aufgelöst hatte. Somit hat Adele mit einer aufgeschnittenen Gebärmutter im Bauch 10 Tage überlebt. Natürlich nur durch die immense Medikamtengabe, Infusionen etc, aber dennoch unfassbar. Jetzt erklärte sich auch alles. Die Wasseransammlung im Bauch war einfach Wundwasser, die entgleisten Eiweiß- und Zuckerwerte dadurch weil der Körper versucht die Wunde zu schließen, Blutverlust- auch klar…
Nunja, die kaputte Gebärmutter wurde entfernt und im Bauchraum wurden die Verklebungen, die sich durch die „Eiweißmasse“ die zur Heilung produziert wird, gebildet hatte, aufwendig gelöst.
Adele war sehr schwach, wog nur noch knapp 10 Kilo, aber sie hat auch diesen Eingriff überlebt! Den nächsten Tag ging es ihr noch nicht viel besser und sie musste sogar noch einmal erbrechen, aber dann, am nächsten Abend frass sie das erste Mal wieder etwas von alleine. Einfaches trockenes Welpenfutter. Das wollte sie und bekam es auch. Mehrere kleine Mengen die nächsten 12 Stunden. In den nächsten 12 Tage durften wir eine Erholungsgeschichte erleben, die wir niemals für möglich gehalten hätten. Adele heilte und erholte sich jeden Tag in Quantensprüngen, kümmerte sich liebevoll um ihre Welpen, die wir immer noch mit der Flasche fütterten, frass jeden Tag viel, war fröhlich und ausgeglichen. Nach 10 Tagen wurden die Fäden gezogen und als auch diese Narbe gut verheilt war, brauchte sie endlich keinen Body mehr tragen. Die Welpen benutzten jetzt Adele ab und zu als Nuckel und saugten an ihren Zitzen, die seit vier Wochen keine Milch mehr hatten.
Wieder ein Wunder: ein paar Tage später bildete sich Milch und Adele stillte ihre Welpen!! Unfassbar.
Heute ist es ein Bild als wäre „Nichts gewesen“. Eine Mutterhündin mit munteren sieben Welpen, selbst in bester Verfassung, fröhlich und ausgeglichen begrüßen alle zusammen unseren Welpenbesuch. Was für ein Geschenk!

Frohes neues Jahr! Adele hat ihren Wurf bekommen!

Frohes neues Jahr 2019!! und HALLO M-Wurf

Adele konnte nicht abwarten und hat uns bereits am 58. Tag ihrer Trächtigkeit mit den Geburtsvorbereitungen am 02.01.2019 überrascht.
Am 03.01.2019, um 00:30 Uhr ist der erste Welpe geboren worden. Eine cremefarbene Hündin, die auch gleich der allererste Welpe des Vaters „Comes cordis Gennaro-Giacco“ ist. Wir haben uns in den folgenden Stunden noch über sechs weitere Welpen freuen dürfen.
Insgesamt besteht der Comes cordis M(2)-Wurf aus vier Rüden (Farben: 2x braun, 1x weiß, 1x creme) und drei Hündinnen (2x creme, 1x braun)

… diese Zeilen habe ich volle Freude am Abend des 03.01.2019 geschrieben, als ich noch nicht ahnte wie dramatisch die nächsten Stunden unser Leben ändern würden.
Adele trug noch zwei weitere Welpen in sich, eine cremefarbene Hündin und einen braunen Rüden. Diese beiden Welpen wurden um Mitternacht per Kaiserschnitt tot auf die Welt geholt. Die helle Hündin war aller Wahrscheinlichkeit nach im Mutterleib gestorben, was den überraschend frühen Geburtsbeginn wohl ausgelöst hat. Diese Hündin hat sich quer vor den Geburtskanal gelegt, was dann eine normale Geburt verhindert hat.
Wenn eine so gute und stressfreie Geburt dann durch einen Kaiserschnitt beendet werden muss und man dabei auch noch tote Welpen hat, ist das eine sehr traurige Angelegenheit. Jedoch auch lebensrettend für die Hündin. Somit waren wir froh, dass alles raus war, die OP augenscheinlich gut verlaufen und Adele schon wieder ganz munter war.
Zu Hause angekommen begrüßte sie ihre Welpen liebevoll und legte sich zu ihnen schlafen.

Am nächsten Morgen ging es ihr sehr schlecht. Egal was sie zu sich nahm brach sie sofort wieder aus. Außerdem wurde sie zusehends schwächer. Ihr Kreislauf machte schlapp. Also fuhren wir in die Klinik und sie bekam eine Infusion mit der es ihr wieder besser ging. Eine Blutuntersuchung ergab, dass wahrscheinlich eine Sepsis ihren Lauf nimmt. Sie wurde mit allen Medikamenten versorgt (Schmerzmittel, Antibiotika, Anti-Brechmittel usw). Kaum zu Hause angekommen, ging es ihr jedoch dramatisch schlechter. Gegen Mitteranacht fanden wir uns abermals in der Tierklinik ein. Hier ging es jetzt um Leben und Tod, da Adele nicht mehr ansprechbar war und nur noch zuckte.
Eine Infusion mit Glukose war die Rettung innerhalb von Minuten. Ihr ging es besser und es folgen während der nächsten drei Stunden etliche Untersuchungen. Zig Blutuntersuchungen um zu sehen wie sich die Werte unter der Infusion änderten, weitere Ultraschall und Röntgenuntersuchungen …
Wir fuhren in den frühen Morgenstunden mit Infusionen in der Tasche nach Hause. Eberhard baute binnen kürzester Zeit ein kleines Lazarett auf, sodass wir Adele selbst mit Infusionen und den Medikamenten, die über die Flexüle gegeben werden, versorgen können.
So kämpfen wir seitdem mit Adele um ihr Leben. Sie ist seit den letzten zwei Tagen stabil, jedoch ergeben sich neue Baustellen. Bauchspeicheldrüsenentzündung, Blasenentzündung, Wasseransammlung im Bauchraum…. immer wieder neue Baustellen. Seit dem 03.01. waren wir bis heute 10 mal in der Tierklinik Mühlhausen - immer wieder Blutwerte, Flexülen auswechseln, Bauchwasser punktieren, Ultraschall…. heute, am 10.01., bekam sie sogar eine Bluttransfusion.

Die Welpen werden von uns rund um die Uhr alle zwei Stunden gefüttert. Adele ist in der Lage sie danach zu säubern, was sie mit großer Liebe und Sorgfalt tut. Da die Welpen nicht bei ihr trinken dürfen trägt sie einen Body. So kann sie wenigstens bei ihren Welpen sein, was sie sich auch nicht mehr nehmen lässt, seitdem sie wieder stehen und gehen kann.

Die ersten Welpenfotos habe ich direkt nach der Geburt gemacht. Es sind die, die man nun auf der
M-Wurf-Seite sehen kann.

Liebe Welpen-Interessenten - Ihr habt so lange auf die Wurfmeldung gewartet und würdet jetzt sicher gerne sofort zum Telefon greifen und anrufen - verständlich. Jedoch bitte ich in dieser Ausnahmesituation darum, Euch erst um den 14 Lebenstag der Welpen, also ab dem 17.01.2019 bei Interesse zu melden, denn zu diesem Zeitpunkt denken wir Gewissheit zu haben, was mit Adele ist. Die Welpen möchten wir erst dann reservieren. Vielen lieben Dank!!
Eine E-mail kann man uns natürlich jeder Zeit schreiben. Lesen werde ich sie, jedoch komme ich zur Zeit nicht dazu alle zu beantworten. Also, bis dann und denkt an Adele und drückt uns die Daumen!
DANKE

Neue Seite "Seminare" eingerichtet

Endlich habe ich es geschafft eine neue Seite für unsere Seminare einzurichten. Ich hoffe den bloßen Text auch alsbald mit Bildern ein bisschen netter gestalten zu können.

In Erwartung des nächsten Wurfes! Adele ist gedeckt...

Das Warten hat ein Ende,,, endlich ist Adele läufig geworden und am 05.11.2018 belegt worden. Gennaro-Giacco, ein Rüde aus unserem G-Wurf, hat im September seine Zuchtzulassung bekommen und soll nun das erste Mal Vater werden. Wir sind alle sehr gespannt, ob es geklappt hat. Wenn Adele trächtig ist erwarten wir den Wurf um den 07. Januar 2019.
Liebe Welpen-Interessenten, bitte schreibt Euch doch mal den 10.01.2019 in den Kalender und schaut nach ob der Wurf bei uns gefallen ist und meldet Euch bei Interesse schnell! Bis dahin drückt mal bitte fest mit uns zusammen die Daumen!

L(2) Wurf - neue Bilder

Am 29. August waren unsere kleinen schon 24 Tage alt. Sie fangen jetzt fleißig an die Umwelt zu erkunden, mit den Schwänzchen zu wackeln und einem entgegen zu laufen… ein tolles Alter!
Bei schönem Sommerwetter haben wir neue Fotos von den ziemlich verschlafenen Welpen gemacht.

L(2) Wurf Comes cordis ist geboren!

Am 05.08.2018 hat unsere Xenia den Comes cordis L2-Wurf geworfen. Sie schenkte sechs putzmunteren, kräftigen Welpen das Leben.
Es sind drei Rüden in den Farben weiß-braun, braun mit weißen Abzeichen und weiß-braun mit Marken, sowie
drei Hündinnen in den Farben
weiß-braun, braun mit weißen Abzeichen und Marken, weiß-braun mit Marken.
Wir durften miterleben wie Xenia in aller Ruhe ihre Welpen in den Morgenstunden zwischen 5.40 bis 11.25 Uhr zur Welt brachte.

Wir bitten darum, dass sich Interessenten ausschließlich per E-mail unter ueruoff@t-online.de oder unter der Mobiltelefonnummer +49 151 124 888 29 (Ute Ruoff) melden, ich rufe auch gerne zurück.
Leider haben wir bereits seit Janusr 2018 „Sturmtief Friederike“ Probleme mit unserem Festnetzanschluss. Unsere Anrufer bekommen Freizeichen, jedoch klingelt hier kein Telefon! Ein ärgerlicher Zustand, der schon so lange anhält - sicher unserer Wohnlage mitten im Wald mit teils oberirdisch verlaufender Kabelführung zu verdanken.

21.-22.07.2018 Cc Indira in Lüttich

Cc Indira hat es wieder gerockt!
Am 21.07.2018 konnte sie in der Zwischenklasse V1, CAC, CACIB und BOB auf der internationalen Ausstellung in Lüttich erreichen!
Herzlichen Glückwunsch, Mark!

Nationale Ausstellung Hannover 01.07.2018 Richter: Hans-Erhard Grüttner (D)

Heute, auf der nationalen Ausstellung in Hannover, erhielt Cc Giovanna, in der Zwischenklasse ein V2 von Richter Erhard Grüttner aus Deutschland. Es war wieder ein sehr erfolgreiches Ausstellungswochenende für Giovanna und Anne!